ENTDECKEN SIE MÜNSTER MIT MIR
Sie erleben eine außergewöhnliche und individuelle Stadt-,
Skulptur- oder Hafenführung,
zu Fuß, oder mit der Leeze.

MÜNSTER ENTDECKEN

Ich freue mich auf Sie

und biete Ihnen außergewöhnliche Stadtführungen in Münster.

Sie erleben unterschiedliche und gerne auch ganz individuelle Entdeckungsrundgänge durch die reizvolle Innenstadt, am Hafen, oder wo Sie mögen.

Entdecken Sie dabei mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden, Ihrem Verein oder Club oder auch dem Team Ihrer Firma oder Institution das wunderbare und beschauliche Flair des historischen Stadtkerns und zugleich die Modernität gelungener Plätze und Neubauten.

Der Stadtführer Klaus Küper gibt am Mittwoch (12.10.17) in Münster im Friedenssal des historischen Rathauses Erläuterrungen.
Foto: Volker Hartmann/FUNKE Foto Services Der Stadtführer Klaus Küper steht am Mittwoch (12.10.17) in Münster in der Altstadt.
Foto: Volker Hartmann/FUNKE Foto Services

Hier einige Highlights,

Das historische Rathaus

Hier können Sie Geschichte schnuppern und anfassen.
Sie erfahren welche großen Ereignisse sich hier zugetragen haben, was der Friedessaal im historischen Rathaus mit dem heutigen Europa zu tun hat und ...

Friedenssaal im Historischen Rathaus

Der Friedenssaal im gotischen Rathaus verdankt seinen Namen dem Abschluss des Spanisch-Niederländischen Friedens, der hier am 15. Mai 1648 feierlich beschworen wurde.
Die prächtigen hölzernen Renaissancevertäfelungen stammen aus der Zeit um 1577.
Die Bildergalerie zeigt die Porträts der Gesandten, die an den Friedensverhandlungen zum Westfälschen Frieden beteiligt waren.

Der Prizipalmarkt

Sie erfahren (fast) alles über "Münsters gute Stube".
Wir schlendern unter den bogengängen und auf dem historischen Straßenpflaster, immer auf den Spuren der Stadtgeschichte, die schon viele bedeutende Persönlichkeiten betreten haben.

Der Paulusdom

Sie erfahren wie der Missionar Liudger der erste Bischof von Münster wurde, natürlich einiges über unseren schönen Dom, den ich Ihnen natürlich auch gerne von innen zeige.
Ich verspreche Ihnen, dass Sie dabei viel interessantes entdecken werden.

Die Astronomische Uhr im Dom

Wenn Sie mögen, erläutere ich Ihnen die Astronomische Uhr und Sie erfahren viel über ein Wunderwerk der Technik und Handwerkskunst aus der ersten Hälfte des 16. Jhd.
Sie werden fasziniert sein, weil sie auf den ersten Blick unverständlich erscheint.

Die Clemenskirche

ist eine nach Plänen von Johann Conrad Schlaun in den Jahren von 1745 bis 1753 für die Barmherzigen Brüder errichtete Kloster- und Hospitalkirche.
Die Außenarchitektur -im Stil des Barock- macht sie zu einer der bedeutendsten barocken Kirchenbauten in ganz Norddeutschland.

Die Körbe an der Lambertikirche

Die Körbe am Kirchturm von St. Lamberti prägen das münsterische Stadtbild – beinahe ununterbrochen – seit 1536, als dort die Leichname der hingerichteten Anführer der Täufer öffentlich ausgestellt wurden.
Gerne mache ich Sie mit der Geschichte der Täufer und Täuferzeit bekannt. Es ist spannend ....

Skulptur Projekte Münster

Die Skulptur Projekte sind eine internationale Kunstausstellung von Skulpturen und Plastiken im öffentlichen Raum, die seit 1977 im Abstand von zehn Jahren im westfälischen Münster stattfindet.
Einige Skulpturen werden uns bei Ihrer Führung sicher begegnen.

Das LWL Museum für Kunst und Kultur

Das Museum gehört zu den größten kunst- und kulturgeschichtlichen Museen Nordrhein-Westfalens.
Die Sammlung umfasst heute rund 450.000 Objekte.
2014 wurde der Neubau nach den Entwürfen von Staab Architekten aus Berlin eröffnet.
„Eine schöne, ja geradezu vornehme Stadt. Hier korrespondiert große Vergangenheit mit dynamischer Gegenwart. Beeindruckend.“

Papst Benedikt XVI., während seiner Zeit als Dozent an der Universität Münster

Tour - ganz individuell nach Ihren

Wünschen und Vorstellungen

Gerne bespreche ich mit Ihnen Ihre Wünsche und Vorstellungen und plane für Sie eine ganz individuelle und unvergessliche Tour.

Nicht ALLES, aber vieles ist möglich.
„Wenn ich in einer schönen Stadt war, habe ich immer gesagt, sie sei die zweitschönste in Deutschland, ob es nun Bamberg oder Bremen war. Damit provozierte ich die Frage, welche denn die schönste sei. Und dann habe ich gesagt: Münster .“
Theodor Heuss, erster Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.